ZUSAMMENGEFASST

Der Hintergrund

 

Ein Teil der MigrantInnen, wie auch der anerkannten Flüchtlinge lebt in Wien zurückgezogen in ihren Communities.

Rückzug aus der Gesellschaft hin zur Bildung von Parallelgesellschaften mit eigenen Werten,

die zum Teil mit jenen der Mehrheitsgesellschaft unvereinbar sind, erhöhen die Gefahr für soziale Unruhen,

wie sie in anderen europäischen Städten bereits herrschen.

Die Grundidee des Projekts NACHBARINNEN in Wien besteht im Aufbrechen dieser Situation durch aufsuchende Sozialarbeit

durch Frauen mit gleichem kulturellem Hintergrund, die zu sozialen Assistentinnen ausgebildet wurden.

Sie holen jährlich etwa 2000 außergewöhnlich isoliert lebende Menschen mit Migrations-

oder Fluchthintergrund in die Mitte unserer Gesellschaft.

Das NPO Institut der WU Wien hat die Arbeit des Vereins NACHBARINNEN in Wien evaluiert,

der SROI Index (entsprechend dem monetarisierten Gegenwert des Nutzens für die Stadt Wien) beträgt 1:4,6

Also jeder einzelne Euro wird durch die Arbeit der Nachbarinnen an Nutzen für die wiener Gesellschaft

auf 4,6 Euro beinahe verfünffacht.

Mehr Daten und Fakten über unsere Arbeit finden Sie HIER

WAS WIR SCHON ERREICHT HABEN

Unsere Erfolgsgeschichte(n)

ERFOLGSGESCHICHTE

Deeqa Haibe

 

Deeqa ist aus Somalia nach Österreich gekommen. Seit 2014 ist sie bei den Nachbarinnen. Wegen Geschichten wie jener in diesem Video möchte sie ihre Arbeit hier nicht mehr missen, ebenso wenig wie die Familien, die sie so erfolgreich betreut.

ERFOLGSGESCHICHTE

Firdes Acar

 

Firdes erzählt gern von ihrer Arbeit bei den Nachbarinnen. Aufgrund ihrer eigenen Erfahrungen weiß sie wie schwierig es sein kann Integration überhaupt zu ermöglichen. Firdes erzählt an einem konkreten Beispiel wie sich ihre Arbeit auf ihre Mitmenschen auswirkt.

ERFOLGSGESCHICHTE

Die Nähwerkstatt

 

Arbeit als Schlüssel zur Integration. Das ist kurz zusammen gefasst was die Nähwerkstatt der Nachbarinnen in Wien bezwecken will. Viele Migrantinnen finden hier ihre erste Arbeitsstelle und auch ihren Weg aus der Isolation und aus ihrer Abhängigkeit.

ERFOLGSGESCHICHTE

Wie wir produzieren

 

Upcycling á la Nachbarinnen. In der Nähwerkstatt produzieren wir alles mögliche und unmöglich aus Materialien die sonst keine Verwendung mehr finden. Wir verwenden Bauplanen, alte Textilien, oder ausgediente Werbebanner und machen daraus neue Produkte.

WER DIESE ERFOLGE MÖGLICH MACHT

Unsere Nachbarinnen

Nachbarin seit 2013

Nurten Müller

Studium Biologie, Gesundheitslotsin, Sozialassistentin

 

 

"Es ist dein Leben, es sind deine Chancen. Es liegt an dir, dass du was draus machst! Das hören die Familien oft, wenn ich sie daheim besuche"

 

 

Nachbarin seit 2016

Malka Musaeva

Doktoratsstudium Chemie, Erdöl & Gastechnologie

 

 

"Mein Nachbarinnen-Rucksack ist voll mit hilfreichen Informationen für die Familien"

 

 

Nachbarin seit 2014

Somia Babiker

Studium Business Administration, Gesundheitslotsin

 

 

"'Welche Zukunft wollt ihr denn für eure Kinder?' Das ist meine Lieblingsfrage an Familien"

 

 

Nachbarin seit 2013

Gültaze Ekici

Friseurin, Sozialpädagogin,

Studium der Sozialarbeit

 

 

"Wenn ich die Kinder frage, wie ihre Eltern ihnen beim Lernen helfen können, kommen überraschende Antworten, mit denen ich die Eltern konfrontiere."

 

 

Nachbarin seit 2013

Meryem Shik

Sozialassistentin, Peer-Bildungsberaterin, Moderatorin

 

 

"Ich liebe es Elterntische zu moderieren. Diese Gespräche berühren die Mütter jedes mal."

 

 

Nachbarin seit 2014

Deeqa Haibe

Quada Dolmetscherin, Erste Hilfe Trainerin, Moderatorin

 

 

"Menschen in isolierten Situationen zu motivieren ist eine Kunst, aber sie gelingt mir immer öfter."

 

 

Nachbarin seit 2013

Asha Osman

Studium Business Management, Sozialassistentin, Moderatorin

 

 

"Zuhören, das ist etwas, was den Familien viel hilft. Dadurch kann ich Vertrauen aufbauen."

 

 

Nachbarin seit 2013

Firdes Acar

Sozialassistentin, Moderatorin

 

 

 

"Und wenn dann eine meiner betreuten Mütter sich entscheidet, Klassenvertreterin in der Schule zu werden, dann hat sich mein Aufwand gelohnt."

 

 

WER WIR SIND

Unser Team

INITIATORIN

Christine Scholten

 

will Menschen durch Integration Freiheit zeigen.

 

Bitte spenden Sie, auch wenn Sie schon gespendet haben!"

 

 

OPERATIVE GESCHÄFTSFÜHRUNG

Ayten Pacariz

 

ist seit April 2014 operative Leiterin der NACHBARINNEN in Wien.

 

"Das transkulturelle Wissen unserer Frauen ist der Schlüssel zum Erfolg der NACHBARINNEN. Ihr Engagement begeistert mich immer wieder."

 

INITIATORIN

Renate Schnee

 

schafft Rahmenbedingungen für soziale Inklusion der Zielgruppe.

 

"An der Entwicklung des maßgeschneiderten Arbeitskonzepts haben diese Frauen intensiv mitgewirkt. Deshalb ist es wohl so gut gelungen.

©2016 Nachbarinnen in Wien

MEHR INFOS AUF: