ZUSAMMENGEFASST

Der Hintergrund

 

Die NACHBARINNEN sind kein Wohltätigkeitsverein. Für unsere Arbeit und Unterstützung fordern wir konkrete Maßnahmen von den betreuten Familien ein, um die eigene Integration zu ermöglichen. Die Selbstermächtigung der MigrantInnen und auch der Zivilgesellschaft für eine erfolgleiche Integration steht bei uns im Vordergrund. #ichmachsmirselbst zeigt die Arbeit und die Erfolgsgeschichte(n) der NACHBARINNEN und lädt die ganze Gesellschaft dazu ein Versäumnisse der Politik selbst in die Hand zu nehmen.

WAS WIR SCHON ERREICHT HABEN

Unsere Erfolgsgeschichte

FOLGE 1

KHADRA WABERI

FOLGE 2

FATMA YILMAZ

SOCIAL RETURN ON INVESTMENT

Der Erfolg in Zahlen

 

Das NPO Institut der WU Wien hat die Arbeit des Vereins NACHBARINNEN in Wien evaluiert, der SROI Index (entsprechend dem monetarisierten Gegenwert des Nutzens für die Stadt Wien) beträgt 1:4,6

Also jeder einzelne Euro wird durch die Arbeit der NACHBARINNEN an Nutzen für die  Gesellschaft auf 4,6 Euro beinahe verfünffacht.

Mehr Daten und Fakten über unsere Arbeit finden Sie HIER

UNSERE PERSÖNLICHEN ERFAHRUNGEN

Wir im Interview

ERFOLGSGESCHICHTE

Deeqa Haibe

 

Deeqa ist aus Somalia nach Österreich gekommen. Seit 2014 ist sie bei den NACHBARINNEN. Wegen Geschichten wie jener in diesem Video möchte sie ihre Arbeit hier nicht mehr missen, ebenso wenig wie die Familien, die sie so erfolgreich betreut.

Video ansehen

ERFOLGSGESCHICHTE

Firdes Acar

 

Firdes erzählt gern von ihrer Arbeit bei den NACHBARINNEN. Aufgrund ihrer eigenen Erfahrungen weiß sie wie schwierig es sein kann Integration überhaupt zu ermöglichen. Firdes erzählt an einem konkreten Beispiel wie sich ihre Arbeit auf ihre Mitmenschen auswirkt.

Video ansehen

Video ansehen

ZUSAMMENGEFASST

Was tun NACHBARINNEN?

 

Wir NACHBARINNEN sind Sozialassistentinnen, die ihren zurück gezogen lebenden Landsleuten auf Augenhöhe begegnen, um deren soziale Schieflagen zu sortieren und verändern. Wir holen jährlich etwa 2.000 außergewöhnlich isoliert lebende Menschen mit Migrations- oder Fluchthintergrund in die Mitte unserer Gesellschaft.

©2020 Nachbarinnen in Wien

KONTAKT

Datenschutz

ImPRESSUM

MEHR INFOS AUF:

ERFOLGSGESCHICHTE

Deeqa Haibe

 

Deeqa ist aus Somalia nach Österreich gekommen. Seit 2014 ist sie bei den NACHBARINNEN. Wegen Geschichten wie jener in diesem Video möchte sie ihre Arbeit hier nicht mehr missen, ebenso wenig wie die Familien, die sie so erfolgreich betreut.

ERFOLGSGESCHICHTE

Firdes Acar

 

Firdes erzählt gern von ihrer Arbeit bei den NACHBARINNEN. Aufgrund ihrer eigenen Erfahrungen weiß sie wie schwierig es sein kann Integration überhaupt zu ermöglichen. Firdes erzählt an einem konkreten Beispiel wie sich ihre Arbeit auf ihre Mitmenschen auswirkt.

ZUSAMMENGEFASST

WAS TUN NACHBARINNEN?

 

Wir NACHBARINNEN sind Sozialassistentinnen, die ihren zurück gezogen lebenden Landsleuten auf Augenhöhe begegnen, um deren soziale Schieflagen zu sortieren und verändern. Wir holen jährlich etwa 2.000 außergewöhnlich isoliert lebende Menschen mit Migrations- oder Fluchthintergrund in die Mitte unserer Gesellschaft.

©2020 Nachbarinnen in Wien

MEHR INFOS AUF: